Ein Brief an Greta (Kapitel 17&18)

Liebe Greta

Schon wieder habe ich mit meinem Mann diskutiert, dass es so nicht weiter gehen kann. Endlich bin ich auf einen grünen Zweig gestossen. Er hat mir erlaubt mit den Kindern zurück nach Berlin zu kommen. In einer Woche ist es soweit. Es kann doch nicht sein, dass unsere Kinder unter solchen Umständen aufwachsen müssen?! Jeden Tag sehen sie, was auf der anderen Zaunseite abläuft. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie verstehen was da abläuft. Gretel ist 13 in diesem Alter braucht man doch Freundinnen mit denen man reden kann. Ausserdem hat sie ein kluges Köpfchen, welches hier nicht verkümmern sollte. Und Bruno, der treibt sich den ganzen Nachmittag irgendwo herum, bestimmt vermisst er seine drei Freunde auch. Dieser Dreck im Haus setzt den Kindern zu. Ich tu alles dafür, dass es sauber bleibt, jedoch kommen dann wieder diese Soldaten mit ihren Drecksstiefeln. Neulich hatten die Kinder Läuse, worauf Vater, Bruno den ganzen Kopf kahl rasiert hat. Jetzt sieht er aus wie die auf der anderen Zaunseite. Nun gut meine Liebe, ich bin froh ist dieser Schreck bald vorbei. Ich freue mich dich wieder zu sehen.

Alles Liebe und bis bald.

Werbeanzeigen

Ein Film..

Menschen.. Sie werden behandelt, als wären sie nicht besser als ein Stück Dreck, werden in Viehwaggons gesteckt und grausam getötet.
Die rede ist vom 2.Weltkrieg, den Juden. Es hat mich schockiert. Wie konnte man Menschen so diskreminieren? Wie konnte es überhaupt so weit kommen, dass Menschen anderen Menschen so etwas antun? Solche Fragen stellt man sich, nachdem man diesen Film in der Sicht der Opfer gesehen hat. Soldaten drängten sie harte Arbeit zu leisten und sobald jemand erschöpft war, wurde er erschossen. Kranke brachte man in die Gaskammer, wo sie elendlich erstickten. Einige wurden sogar sofort von der Rampe in die Gaskammer gebracht, diese sahen nie was in Auschitz wirklich ablief. In dem Film erzählen Opfer von ihrem Leben im KZ und was sie im machen mussten, jedoch erzählten sie sehr sachlich und verdrängen die Gefühle. Auch in dem vorherigen Film, welchen wir gesehen hatten (in der Sicht der Täten) sprach niemand über die Gefühle. Ich kann es gar nicht glauben, dass so etwas wirklich geschehen ist..